Anja Rubik: Mein Met-Gala-Kleid bleibt bei mir

Anja Rubik (33) würde niemals ihr „provokatives“ Kleid von Anthony Vaccarello verkaufen. …

Bild von Anja Rubik

Anja Rubik (33) würde niemals ihr „provokatives“ Kleid von Anthony Vaccarello verkaufen.

Das polnische Model geht mit ihren Outfits gerne Risiken ein, so auch bei der Met Gala. Das Kleid, das sie einst zu dem Fashion-Event trug, hat deshalb einen ganz besonderen Wert für sie. „Das wertvollste Stück in meinem Schrank ist ein sehr unpraktisches weißes Kleid, das Anthony Vaccarello vor vier Jahren für mich für die Met Gala designt hat“, lächelte sie im Interview mit ‚The Edit‘. „Ich hatte es seitdem nicht mehr an und werde es wohl auch nie wieder tragen, aber ich schätze es sehr. Es ist sehr provokativ, sehr sexy und ein echtes Einzelstück. Viele Leute wollten es mir für viel Geld abkaufen, aber das würde ich nie tun!“

Kleidung sieht Anja generell als einen Ausdruck ihrer Persönlichkeit, dennoch will sie nicht zu viel Zeit damit verschwenden, sich aufzubrezeln. Doch schnell das passende Outfit zu finden, wird zunehmend schwerer, da sie mittlerweile so viel Kleidung hat, dass sie ihr Gästezimmer in ein Ankleidezimmer umwandeln musste, das nun „immer unordentlicher“ wird. Dank Kollegin Karolina Kurkova arbeite sie inzwischen aber an mehr Organisation. „Sie sagte zu mir: ‚Ich habe alle weißen Hemden zusammen, alle T-Shirts zusammen ?‘ Ich dachte nur: ‚Was für eine Verrückte!‘ Dann ging ich nach Hause und machte genau das, was sie mir gesagt hat. Und es funktioniert“, berichtete Anja Rubik stolz. © Cover Media

Continue reading “Anja Rubik: Mein Met-Gala-Kleid bleibt bei mir”

Anja Rubik: Ihr Ehemann ist Freund und Feind zugleich

Bild von Anja Rubik

Der Gatte von Anja Rubik (29) ist “ihr bester Freund und schlimmster Feind”.

Der polnische Star ist mit seinem Modelkollegen Sasha Knezevic (31) verheiratet, den er über die Arbeit kennenlernte. Rubik bezeichnet ihn als die Person, die ihr auf der Welt am nächsten stehe, obwohl er die Fähigkeit habe, sie zur Weißglut zu bringen.

“Er ist mein bester Freund, schlimmster Feind, meine Liebe und er lässt mich wachsen, intellektuell und als Person. Wir trafen uns bei einem Shooting für Dolce & Gabbana und dann wieder ein paar Jahre später. Seitdem sind wir unzertrennlich. Im Juli feiern wir unser Zweijähriges”, verriet sie der britischen Ausgabe von ‘Grazia’.

Weiter sprach das erfolgreiche Model auch darüber, welche Eigenschaften es bei Männern anziehend oder abstoßend finde: “Ehrgeiz und Sinn für Humor. Ich glaube, dass es das Wichtigste im Leben ist, zu wachsen, Neues zu lernen, neue Lebensbereiche zu erkunden und neue Fähigkeiten zu erlernen. Nichts ist unattraktiver als ein passiver Mann, der auf der Couch sitzt und fernsieht.”

Die Schöne wechselte unlängst ins Designfach und kreierte in Zusammenarbeit mit Giuseppe Zanotti (55) eine Sonderkollektion aus Schuhen und Taschen. Auf dieses Projekt ist Anja Rubik besonders stolz, denn dafür musste sie ihre berufliche Kuschelecke verlassen. Ihre größte Angst sei es, erfolglos zu sein, gab sie gegenüber dem Magazin zu. “Was auch immer ich anfange, ich stecke all meine Energie und mein ganzes Herzblut hinein. Ich hasse halbe Sachen. Das Zanotti-Projekt war eine wunderbare Herausforderung. Ich wollte so etwas schon immer einmal machen und dabei standen mir sowohl meine eigenen Ideen und Skizzen als auch Giuseppes weitreichende technische Beratung zur Verfügung. Die Schuhe sind eine Erweiterung meines Selbst: erotisches Temperament mit einem raffinierten punkigen Twist. Sie haben eine punkige Anmutung, mit einem unverwechselbaren korsettartigen Schnürwerk und Loch-Details, sind dabei aber unglaublich sexy, von einer kultivierten Empfindsamkeit. Sie sind eine Mischung aus feminin und derb”, erklärte Anja Rubik. © Cover Media

Thanks fashion-magazin.de

Anja Rubik: Schuhkollektion für Giuseppe Zanotti

Bild von Anja Rubik

Anja Rubik (29) ist für Giuseppe Zanotti (55) unter die Designer gegangen.

Das Model hat für die Sonderkollektion fünf verschiedene Schuhtypen kreiert – beim Entwerfen hatte Rubik die Musiker Debbie Harry (67) und David Bowie (66) im Kopf. Die Polin wusste sofort, woher sie ihre Inspiration nehmen würde, als die Idee der Kollektion das erste Mal zur Sprache kam. “Es ist ein bisschen Glam-Punk. Ich liebe diese Musik-Ära. Ich bin ein riesiger Bowie-Fan. Manche Leute haben gesagt, dass ich aussehe wie er, was, ehrlich gesagt, das größte Kompliment für mich ist. Ich glaube, es sind die hohen Wangenknochen”, erzählte sie der Website ‘vogue.co.uk’. “Sein Stil war so frech und mutig und seine Musik so ehrlich. Die ganze Kollektion ist sehr persönlich für mich, es gibt eine richtige Geschichte dahinter.” Die Linie kommt nächsten Monat in die Geschäfte und wird darüber hinaus online erhältlich sein. Die Preise liegen zwischen umgerechnet rund 560 und 1.400 Euro.

Rubik und Schuhdesigner Zanotti sind seit Jahren befreundet. Als sie sich das erste Mal trafen, war die Schöne 16 Jahre alt. Sie hat bereits für viele Kampagnen mit ihm gearbeitet und ist so eng mit ihm verbunden, dass sie ihm auch Feedback zu seinen Entwürfen gibt. Diese Anmerkungen waren es, die letztlich die Zusammenarbeit auslösten. Als Rubik ihm vorschlug, zu einer punkigeren Ästhetik überzugehen, fragte Zanotti sie, ob sie jemals erwogen habe, selbst zu designen. “Diese italienisch Art zu arbeiten – es brauchte etwas Zeit, sich daran zu gewöhnen”, gab die Wahl-New-Yorkerin zu. “Ich kam an, und jeder sagte, ‘Komm, wir gehen zum Mittagessen.’ Dann kamen wir ein paar Stunden später zurück. Es gab viel Wein und Essen. Es war, wie das Leben sein sollte – die perfekte Balance aus Arbeit und Spiel.”

Nicht alles an dem Prozess lief allerdings so glatt. Bei dem Versuch, anderen ihre Ideen zu vermitteln, nahm die Nachwuchskreative einen Stofffetzen und riss ihn auseinander, um das Muster zu zeigen, das sie haben wollte. “Dann kam Giuseppe rein und fragte: ‘Hat irgendjemand mein Lieblingsbrillenputztuch gesehen?’ Das war mir so peinlich”, kicherte Anja Rubik. © Cover Media

Thanks fashion-magazin.de

Anja Rubik: Ärger wegen Oben-ohne-Fotos

Bild von Anja Rubik

Anja Rubik (29) ist mit ihrem Nutzerkonto von Instagram gelöscht worden.

Das Model hat bereits für Labels wie Givenchy und Christian Dior gearbeitet – und scheut sich nicht, bei Shootings viel Haut zu zeigen. Doch nun haben ihre freizügigen Aufnahmen ihr Ärger mit der Bilderdienst-Community eingebracht. “Instagram hat mich wegen unangemessener Fotos rausgeschmissen ? Hier ist mein neuer Account”, informierte sie ihre Twitter-Follower und ergänzte: “Liebes Instagram und an alle Follower: ‘Habt keine Angst vor dem Nippel!’” Den Eintrag löschte sie allerdings kurz darauf wieder.

Bei einem der gewagtesten Fotos, die Rubik auf Instagram veröffentlichte, posierte sie für die französische ‘Vogue’ oben ohne – dafür mit einer Schlange um ihren Hals. Während die Modewelt das Bild als Kunst auffasst, verstoßen Aufnahmen dieser Art offenbar gegen die Instagram-Richtlinien. Auch Katja Rahlwes hat Rubik bereits abgelichtet. Die Fotografin ist bekannt dafür, mit Bildern starker Frauen den Machtgewinn des weiblichen Geschlechts zu veranschaulichen. Das polnische Model ist auf einem der Fotos komplett nackt zu sehen, ein kleiner Hund in ihrem Arm bedeckt das Nötigste.

Rubik ist empört darüber, dass jemand diese Bilder falsch verstehen könnte: “Sie haben mich bei Instagram rausgeworfen ? weil ich ein Oben-ohne-Foto gepostet habe ? In was für einer lächerlichen Welt wir leben!”, ärgerte Anja Rubik sich. “Besonders das Katja-Rahlwes-Bild war schön und überhaupt nicht vulgär! Die Welt steht auf dem Kopf!” © Cover Media

Thanks fashion-magazin.de