Category Archives: Absatz

Sophia Webster: Fan von Gwen Stefani

Bild von Sophia Webster

Sophia Webster ließ sich von Gwen Stefani (45, ‘Don’t Speak’) zu ihrer neuen Kollektion inspirieren.

Die Schuhdesignerin will mit ihrer Herbst-Winterlinie wieder einzigartige Kreationen präsentieren, beispielsweise soll es neue Versionen ihrer berühmten Schmetterlings-Sandalen geben, die mit Flügelchen am Absatz verziert werden. Für ihre ausgefallenen Stücke behielt sie die Sängerin und Designkollegin im Kopf.

“Also, der Titel [der Kollektion] lautet ‘Freak Like Me’, sie hat Einflüsse vom Zirkus und vom Karneval. Jede Kollektion scheint irgendwie mit Gwen Stefani anzufangen. Da heute jeder dank Google Bezüge herstellen kann und dieselben Bilder wieder aufgewärmt und übermäßig benutzt werden, ist es wichtig, dass ich aus meinen eigenen Erfahrungen schöpfe, weil diese wirklich und ausschließlich mir gehören”, erklärte Sophia im Interview mit ‘elleuk.com’. “Ich verbrachte meine komplette Teenagerzeit damit, Gwen sein zu wollen, deswegen kehre ich auf eine leicht Stalker-hafte Weise immer wieder dahin zurück. Dieses Mal dachte ich an die No-Doubt-Tage und es gab viele Schwarz-Weiß-Drucke, die sich dann in Richtung Zirkus weiterentwickelten und anschließend zu Cirque du Soleil.”

Verspielt mag es Sophia gelegentlich ohnehin: Aktuell ist ihre neue Barbie-Linie in aller Munde. Um sich ganz bestimmt nicht zu langweilen, gibt es außerdem eine Kollaboration von ihr und den Haar-Gurus von Toni & Guy. Wie hält sich die Britin bei so viel Stress fit? Sie setzt maßgeblich auf drei Dinge: Rote-Beete-Saft, Kaffee und scharfes Essen.

Wenn es um ihr eigenes Haar geht, mag es Sophia Webster übrigens schnell: “Ich brauche immer ein Serum oder ein Glanzspray. Ich habe ein Baby, also ist es meistens so, dass ich aus der Dusche komme und mein Haar einfach so trocknen lasse.” © Cover Media

Paris Fashion Week Herbst/Winter 15/16: Die Chanel Show

Paris Fashion Week Herbst/Winter 15/16: Die Chanel Show © News Pictures/face to faceUm die neueste Chanel-Kollektion im Rahmen der Paris Fashion Week zu präsentieren, hat sich Designer Karl Lagerfeld wieder etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Er lud in die Brasserie Gabrielle.

Die Chanel Show gehört jede Saison aufs Neue zu den Highlights der Pariser Modewoche. Meister Karl Lagerfeld verwandelte den Pariser Grand Palais in eine Brassierie mit Holzvertäfelung, Polstermöbeln und typischen Bistro-Tischen an denen die Zuschauer saßen. Diese wurden von den Kellnern bestens mit Getränken versorgt bevor die Fashion Show begann.

Paris Fashion Week Herbst/Winter 15/16: Die Chanel Show © News Pictures/face to faceAuf der Einladung der Gäste hieß es: „Chanel lädt ein in die Brasserie Gabrielle“. Der Name der Brasserie sollte eine Anspielung auf die Gründerin Gabrielle „Coco“ Chanel sein.

Mehr als 100 Models zeigten den 2.500 Gästen die neusten Winter Looks von Chanel, die man laut Karl Lagerfeld in der nächsten Saison tragen soll wenn man zum Lunch verabredet ist.

Insgesamt zeigte sich die neue Kollektion sehr nah an ihren klassischen Ursprüngen. Und dazu gehört das Chanel Tweed Kostüm als Mantel, Zweiteiler oder auch als Etuikleid. Die Farben: erdige Nuancen, zartes Puderrosa, Signalrot, Pink oder Blau. Die Muster: Gingham-Muster trifft auf Hahnentritt und Karo.

Paris Fashion Week Herbst/Winter 15/16: Die Chanel Show © News Pictures/face to faceDie klassiche Chanel-Jacke hat Karl allerdings neu interpretiert und kommt im Winter als Bomber-Version mit weiten Ärmeln daher. Das klassiche Stepp-Material zeigt sich kommende Saison an Röcken, Jacken und Taschen.

Zum Ende der Fashion Show werden die Styles etwas wilder. Die Models tragen Muster-Röcke zu
glänzenden Hosen und transparente Rüschenröcke zu Lederhosen.

Dazu tragen die Models den Chanel-Schuh-Klassiker: ein flacher Slingpump mit Blockabsatz in Creme/Schwarz.

Die Beauty-Looks? Zu den Chanel Klassikern trugen die Models antoupierte zerzauste Haare, strenge Wet-Looks und schwarze Haarbänder. Schwarze Cat Eyes im 60er Jahre Stil und eine ineinander verschmelzende Augenbrauenpartie waren echte Hingucker auf dem Laufsteg.

Die Models? Natürlich Cara Delevingne und Kendall Jenner. Beide gehören zu den Lieblings-Models von Karl Lagerfeld und dürfen bei keiner Chanel Fashion Show fehlen.

News Pictures/face to face

Bildrechte: © News Pictures/face to face

Gigi Hadid: Laufen hält mich fit!

Bild von Gigi Hadid

Gigi Hadid (19) läuft überall hin und bleibt dadurch in Form.

Die schöne Kalifornierin gehört zurzeit zu den wohl gefragtesten Models der Branche. Da ihr Körper ihr Kapital ist, hält sie diesen immer in Form. Mit der Fitness übertreiben möchte es Gigi aber trotzdem nicht. Stattdessen geht sie es eher ruhig an. “Ich liebe laufen. Natürlich kommt es darauf an, wo ich gerade shoote, aber wenn es sicher ist und nicht zu kalt, dann laufe ich von einem Shooting nach Hause oder mache davor einen Spaziergang, vor allem wenn es bergauf geht”, verriet die Blondine dem britischen Magazin ‘Look’. “Das ist gut für meine Beine und meinen Po. Wenn ich in einem Hotel bin, benutze ich das hoteleigene Fitnessstudio, aber eigentlich würde ich nach einem langen Tag viel lieber Zimmerservice bestellen und einen Film gucken.”

An sich hasst es die hübsche Amerikanerin nämlich, ins Fitnessstudio zu gehen. Viel lieber boxt sie. “Ich gehe in New York ins Gotham Gym [zum Boxen] ? die Trainer dort sind wie meine großen Brüder.”

Was Ernährung angeht, isst Gigi am liebsten alles. Pasta oder Burger mit Pommes zählen zu ihren Lieblingsspeisen, wie sie gestand. Auch selbst kocht die Laufsteg-Beauty gern, beispielsweise Steak, Pasta mit Pesto oder in Schinken gewickelten Spargel für ihren Freund Cody Simpson (18, ‘Surfboard’). Das Kochen ist sogar so eine große Leidenschaft für Gigi, dass sie neben ihrer Modelkarriere am liebsten eine eigene Kochshow hätte.

Jetzt konzentriert sie sich aber erst mal auf den Laufsteg und enthüllte, dass sie inzwischen dank ihrer Erfahrung kaum noch nervös wird. “Da ich es jetzt mehr und mehr mache, werde ich nicht [nervös], aber das hängt immer von zwei Dingen ab: den Schuhen und der Musik”, erklärte sie der Publikation. “Wenn ich bequeme Schuhe anhabe, geht es mir normalerweise gut. Heute [während der New Yorker Fashion Week] für Tommy Hilfiger trug ich Sneaker zum Schnüren mit Keilabsatz, die waren super bequem. Ich bin zu Missy Elliots ‘Work It’ gelaufen, was ich liebe und das Finale war Beyoncés ‘Crazy in Love’, also wusste ich, dass alles gut gehen würde”, freute sich Gigi Hadid. © Cover Media

Bianca Balti: Catwalks sind ein Albtraum!

Bild von Bianca Balti

Bianca Balti (30) fühlte sich auf den Laufstegen dieser Welt mitnichten so elegant wie sie wirkt.

Die Berufsschönheit lief schon für Labels wie Valentino, Zac Posen und Givenchy, ist allerdings seit zwei Jahren nicht mehr auf dem Catwalk anzutreffen. Stattdessen verbringt sie viel Zeit mit Werbeaufnahmen – sehr zu ihrem Vergnügen!

“Mich hat das immer zu Tode gestresst, weil ich ein Fiasko bin, wenn ich in High Heels laufen muss”, lachte sie im Interview mit ‘The Edit’. “Als ich die allererste Show für Giambattista Valli eröffnete [2005], brach mein Absatz. Das war fürchterlich, nicht wegen mir, aber wegen ihm! Glücklicherweise sagte er zu mir: ‘Meiner Philosophie nach muss eine Sache schief laufen, um alles perfekt zu machen.’”

Seit zehn Jahren ist Bianca das Werbegesicht für Dolce & Gabbana und tritt in den Shows und Kampagnen des Luxus-Labels auf. Die Designer Domenico Dolce (56) und Stefano Gabbana (52) schnappten sich das Model, das sich bis dahin mit Gelegenheitsjobs über Wasser gehalten hatte, und machten es zu einer festen Größe in ihrer Werbewelt.

“Biancas Schönheit repräsentiert die Sinnlichkeit des italienischen Mädchens in einer Umgebung, die schon immer und für immer ein Spielplatz der Verführung ist und sein wird. Sie verkörpert unsere Vorstellung von italienischen Frauen perfekt: weiblich und extrem sinnlich”, schwärmt das Duo von seiner Muse. “Sie brilliert in unseren Kampagnen, besonders für unseren ‘Dolce & Gabbana Ligh Blue’-Duft, als ihre und Davids [Gandy] Augen die Farbe des Wasser perfekt trafen, das wunderschöne und endlos blaue Mittelmeer.”

Auch die Italienerin hat ihren Mentoren einiges zu verdanken: “Sie sind bei allem dabei. Da verstand ich ihre Leidenschaft und ich lernte einige Dinge des Geschäfts wirklich zu schätzen”, beschrieb Bianca Balti. © Cover Media

Jimmy Choo: Werbekampagne mit Mat Collishaw

Bild von Jimmy Choo

Jimmy Choo kreierte zusammen mit Mat Collishaw die Kampagne für die neue Cruise-Kollektion des Labels.

Das Modehaus postete ein Foto der Vices-Kollektion 2015 auf seinem Twitter-Account, das das Model Ondria Hardin in einem Paar roter Jing-Schuhe als Fokus des Bildes zeigt. Die knallroten High Heels haben einen hohen Stiletto-Absatz, einen Peeptoe-Abschluss sowie zwei breite, glitzernde Bänder, die über dem Fußrücken und dem Knöchel entlang laufen. Ondria trägt dazu ein simples superkurzes Minikleid in Nude, das aus dem aktuell trendy Material Neopren gefertigt zu sein scheint. Über dem Kopf hält die brünette Schönheit mit ausgestreckten Armen eine kleine smaragdgrüne Ava-Handtasche, die ebenfalls aus der Kollektion stammt. Den Hintergrund des Fotos bilden prismenförmige, grünlich schillernde Eiskristalle. Die Kampagne soll ab Dezember Modemagazine wie ‘Elle’, ‘Vogue’ und ‘W’ zieren.

Beim Kreieren der Vice-Kollektion ließ sich die Kreativ-Chefin des Labels, Sandra Choi, von ihrer großen Leidenschaft – kostbarem Schmuck – inspirieren. Die Linie besteht aus 21 Schuh- und Taschendesigns, die mit glitzerten Schmucksteinen verziert sind. Die Kunden können zwischen Bronze-, Silber- und Golddesigns wählen, die je nach Material in unterschiedliche Preisklassen aufgeteilt sind. Eine Bronze-verzierte Tasche ist die preisgünstigste und für umgerechnet 605 Euro erhältlich. Die Gold-Kollektion beinhaltet unter anderem eine Tragetasche für rund 3800 Euro.

Laut ‘WWD’ ist die Vices-Kollektion von Jimmy Choo weltweit ab dem 29. Oktober erhältlich. © Cover Media

Auflösung Suchbild: Absatz ab!

Heute morgen fragten wir, was an den STreetstyle-Bild mit Model Hanne Gaby Odiele nicht stimmt. Dei Auflösung:

Modepilot-Streetstyle-Model-Hanne gaby-Odiele

Ihr ist der eine Absatz abgebrochen und sie muss nun auf einem Bein auf Zehenspitzen laufen. Wie man auf dem Bild heute morgen sah, nimmt sie es gelassen.

Was mich aber verwundert, sind die ganzen Stiche und Narben an ihrem anderen Bein. Das sieht ja nach ziemlichen Schmerzen aus.

Foto: Barbara Markert