Giles Deacon: Supermodels rocken seine Modenschau

Giles Deacon (46) ließ bei der London Fashion Week prominente Models seine Frühjahrskreationen zeigen. …

Bild von Irina Shayk für Giles Deacon

Giles Deacon (46) ließ bei der London Fashion Week prominente Models seine Frühjahrskreationen zeigen.

Der Modeschöpfer konnte am Montag [21. September] unter anderem Irina Shayk (29) gewinnen, die in einem silbernen Kleid über den Laufsteg schritt. Die Kreation betörte durch einen tiefen Ausschnitt und einen Tellerrock, der die schmale Taille betonte und in der Mitte der Wade endete. Passende hochhackige Sandalen rundeten den Look ab.

Auch Erin O’Connor (37) präsentierte die Ideen ihres guten Freundes. Sie schritt in einem atemberaubenden schwarzen Abendkleid, dessen Muster sehr düster wirkte – dunkelgraue florale Muster zogen sich zum Nacken des Models hoch.

Eine Überraschung war, dass Poppy Delevingne (29) auf dem Laufsteg zu sehen war – die Schwester von Supermodel Cara Delevingne (23) macht normalerweise keine Modenschauen, aber für Deacon präsentierte sie enge, bunt bedruckte wadenlange Hosen mit einem Top, das vorne kurz gehalten war, aber hinten lang herunterfiel.

Andere bekannte Models vor Ort waren Alek Wek, Lizzy Jagger und ihre Schwester Georgia May, Anna Cleveland, Eva Herzigová, Bella Hadid, Edie Campbell, Andreja Pejic, Dree Hemingway, Lily Donaldson und Karen Elson – sie alle flanierten den Catwalk entlang.

Burberry Prorsum zeigte am selben Tag ebenfalls seine Entwürfe und in der ersten Reihe saßen mit Cara Delevingne, ihrer Freundin St. Vincent, Sienna Miller, Kate Moss und Suki Waterhouse prominente Fans, die transparente knielange Kleider und bodenlange Roben mit tiefen Schlitzen sahen. © Cover Media

Continue reading “Giles Deacon: Supermodels rocken seine Modenschau”

Die legendäre Stylenite von Michalsky ist zurück

Designer Michael Michalsky ist der Star der Fashion Week.

Die legendäre Stylenite von Michael Michalsky © Timm/face to face 2015Designer Michael Michalsky ist der Star der Fashion Week. Seine Stylenite ist mittlerweile legendär und fidnet immer am Ende der Fashion Week Berlin statt.

Der Abschluss der Fashion Week Berlin wurde auf der Stylenite von Michael Michalsky gefeiert. Das Motto seiner Sommerkollektion für das nächste Jahr lautete „Die Mode ist tot!“. Im Hotel Ritz-Carlton zeigte er unter diesem Motto seine Fashion Show zu der viele Stars geladen waren und bewies damit, dass er auch Couture kann. Denn mit dem Motto wollte der Designer seinen Abgesang auf Fast Fashion verdeutlichen und zeigen, dass es auch anders geht. Im Grand Ballroom ließ er seine Models in atemberaubenden Gewändern über den Laufsteg laufen. Von der Decke hing ein imposanter Kronleuchter, der den Raum und die Models perfekt ausleuchtete.

Der Raum bestand aus einem Meer von Blumen und alle Säulen wurden mit Crysanthemen verkleidet, die für Unsterblichkeit und Vollkommenheit stehen. Diese Elemente spiegelten sich auch in seiner Kollektion wider.

Michalsky zeigte 21 Damen- und 7 Herren-Looks. Für die passenden Beauty Looks zeigten sich Maybelline New York und L’Oréal Professionnel verantwortlich. Die Looks: japanischer Purismus trifft auf einen Hauch Futurismus. Bekannte Models wie Esther Heesch oder Antonia Wesseloh trugen klassische Culottes, kurze Tennisröcke und dramatische Abendkleider in Kombination zu klobigen Plateauschuhen in Weiß oder Silber-Metallic. Durch große Flügeltüren betraten und verließen die Models den Saal.

Die Augenbrauen dazu waren betonte und akkurat in Kombination mit einem dramatisch breiten Lidstrich mit metallischer Außenlinie. Die Haare wurden in kleine Schnecken gedreht.

Die Crysanthemen an den Säulen fanden sich auf Hüten wieder, aber auch als Verzierungen oder Applikationen auf verschiedenen Styles. Die Farben für nächsten Sommer: Weiß, Sorbettöne wie Gelb- und Mint-Nuancen und schwarze Akzente.

Die Gästeliste der Stylenite
In der Front Row der Stylenite saßen Model Franziska Knuppe (40), Schauspielerin Natalia Avelon (35), Sängerin Alina Süggeler (30) sowie Schauspieler Nikolai Kinski (38), der ehemalige Berliner Bürgermeister mit seinem Lebensgefährten und „Breaking Bad“-Star RJ Mitte (23).

Continue reading “Die legendäre Stylenite von Michalsky ist zurück”

Jourdan Dunn: Begeisterte Hobby-Köchin

Jourdan Dunn (24) googelt gern nach neuen Kochideen.

Bild von Jourdan Dunn

Jourdan Dunn (24) googelt gern nach neuen Kochideen.

Die Britin zählt aktuell zu den angesagtesten Models der Fashion-Branche und begeistert ihre Fans mit ihrem makellosen Körper und dem hübschen Gesicht. Ihrer Figur sieht es man zwar überhaupt nicht an, aber Jourdan ist eine begeisterte Köchin! In ihrer Freizeit probiert sie gern neue Rezepte aus.

“Oh mein Gott, mein Browser-Verlauf ist so willkürlich! Auf jeden Fall ist ‘Net-a-Porter’ dabei, ‘Style.com’, Jamie Olivers Webseite und andere Kochseiten”, verriet sie auf ‘modelinia.com’.

In der vergangenen Woche startete die New York Fashion Week und Jourdan lief bereits für verschiedene Designer. Am Sonntag [15.Februar] begeisterte sie das Publikum in der Modenschau von Diane von Furstenberg in einem eleganten schwarzen Abendkleid. Das bodenlange Dress wies ein transparentes, mit Perlen verziertes Oberteil auf, das ihre Schultern und den Brustbereich bedeckte.

Gestern [16. Februar] flanierte sie den Laufsteg für Tommy Hilfiger in einem Jersey entlang, das vom American Football inspiriert war. Zusammen mit dem sportlichen Kleid trug sie Kniestrümpfe und High Heels, die allerdings eher an Turnschuhe erinnerten. Das Make-up war dazu passend natürlich gehalten, die Haare fielen ihr gerade über die Schultern. Gigi Hadid (19) und Hanne Gaby Odiele (26) stellten ebenfalls die Looks des Designers zur Schau.

‘Modelinia’ befragte Jourdan Dunn außerdem zu ihren Beauty-Geheimnisse und der Star gab bereitwillig Auskunft: “[Die drei Beauty-Dinge, die immer in meiner Handtasche sind, sind] SK-II-Gesichtsmasken, Maybelline Baby Lips and Clinique-Gesichtsspray. Damit die Wimpern länger aussehen, kann man einfach eine Kreditkarte benutzen und sie hinter den Wimpernrand halten. Dann nimmt man seine Bürste und kämmt sie dagegen, dann sehen die Wimpern gleich viel dicker und länger aus.” © Cover Media

Continue reading “Jourdan Dunn: Begeisterte Hobby-Köchin”

Karlie Kloss erholt sich mit Sport

Bild von Karlie Kloss

Karlie Kloss (21) relaxt nach einem hektischen Tag auf der New Yorker Modewoche mit Soul Cycling, einer Art Spinning bei gedämpftem Licht und beruhigender Musik.

In den vergangenen Tagen lief das Model für Designer wie Anna Sui und Oscar de la Renta, zudem war sie auf diversen Anproben, Schauen und Partys präsent. Genug Schlaf ist dabei ganz wichtig für die Laufstegschönheit, zum Runterkommen tobt sie sich daher abends noch einmal richtig aus. “Für mich ist es fast schon Ironie, denn ich liebe es, mich mit Hilfe von Soul Cycle zu entspannen”, verriet sie dem Portal ‘modelinia.com’. “Ich liebe es, meine ganze Energie und meine Ängste auszuschwitzen, und eine Stunde Soul Cycle ist eine tolle Art, ins Schwitzen zu kommen und Stress abzubauen.” Doch nicht nur gegen Stress hilft das besondere Radeln, es macht auf fit: “Irgendwie verleiht es mir auf merkwürdige Art Energie, und dann wird diese Energie übertragen und hilft mir dabei, durch den Tag zu kommen. Es bringt dein Blut in Wallung, man wird beinahe high, wenn man sportelt und eine dieser Stunden mitmacht”, gestand Karlie Kloss.

So sehr sie Laufstege liebt, so gerne sieht sie auch einfach mal nur zu bei den Schauen. Dabei hat es ihr besonders die Präsentation von Alexander Wang angetan. Silberne Shorts und kurze, asymmetrische Tops stachen dabei besonders hervor. Kloss konnte sich kaum für einen Favoriten der Frühjahr/Sommer 2014 Trends entscheiden. “Eine Sache, die ich auf dem Laufsteg gesehen habe, die ich unbedingt haben möchte, ist das ‘Parental Guidance’-T-shirt von Alexander Wang. Ich werde das definitiv vorbestellen; ich muss unbedingt als allererste eins davon in die Finger kriegen!”

Obwohl ihr beruflicher Alltag von Couture geprägt ist, trägt sie privat gerne lässige Outfits. Bequemlichkeit ist ihr dabei wichtiger als der letzte Trend und gerne investiert sie in Teile, an denen sie lange Freude hat. “Ich muss zugeben, mit klassischen Manolo Blahnik Pumps kann man nichts falsch machen. Man kann sie zu Jeans und T-Shirt tragen oder zum Abendkleid, beides geht, man macht nie einen Fehler. Ich liebe diese schwarzen Pumps, die ich heute trage”, freute sich Karlie Kloss. © Cover Media

Danke: fashion-magazin.de

Naomi Campbell: Auftritt in Versace-Couture-Show

Bild von Naomi Campbell

Donatella Versace (58) ließ sich für ihre “makellose” Couture-Show von alten Schwarz-Weiß-Fotografien aus Hollywood inspirieren.

Gestern Abend eröffnete die Modemacherin mit ihrer neuesten Kollektion von Atelier Versace die Couture Fashion Week in Paris. Supermodel Naomi Campbell (43) erschien als erstes Model auf dem Laufsteg und trat damit das erste Mal seit 15 Jahren in einer Catwalk-Show auf. Die extravaganten Designs machten Versaces Namen alle Ehre. Die Models präsentierten kurze Samtkleider, die von Haken und Ösen zusammen gehalten waren. Knielange Versionen wiesen transparente Streifen im Brustbereich auf und die Abendkleider funkelten nur so vor Glitzersteinen.

In einem Interview mit der britischen Zeitung ‘The Guardian’ erklärte Versace, dass Schwarz-Weiß-Fotografien des alten Hollywoods ihr als Inspirationsquelle dienten. “Das Außergewöhnliche an diesen Bilder ist, dass sie perfekt sind – in einer Ära, in der es noch keine Bildbearbeitung gab. Die Perfektion entsteht durch die Beleuchtung, das Make-up, die Haare und die Kleidung. All diese Dinge müssen perfekt sein. Und das scheint wichtig, weil Couture makellos sein muss.”

Campbell trug ein kurzes schwarzes Kleid mit langen Ärmeln. Das schimmernde Teil hielten glitzernde Häkchen und Ösen zusammen und der tiefe Ausschnitt gab den Blick auf einen eleganten BH frei. “Man kann die Schultern zeigen, etwas vom Rücken, wie du willst. Das in einem simplen schwarzen Kleid zu tun, macht das Teil stark”, führte Versace aus.

Couture ist ein relativ neues Phänomen für die Italienerin. Nach einer langen Auszeit aus finanziellen Gründen feierte das Modehaus im letzten Jahr sein Couture-Comeback. Haute-Couture-Designs werden aus den besten Stoffen nach Maß angefertigt und oft von Hand genäht – die lange Arbeitszeit schlägt sich dementsprechend im Preis der Kleider wieder. “Wir haben während der großen Finanzkrise, die jeden betraf, eine Auszeit genommen. Ich musste einen Kompromiss treffen. Wir hatten nicht das Budget für eine Couture-Show, deshalb habe ich mich auf die Ready-to-wear-Kollektionen und auf eine weltweite Expansion konzentriert. Mein Gefühl für Couture ist jetzt experimenteller. Couture wird natürlich für die Klienten immer elitär sein. Aber visuell gesehen ist es das nicht. Jeder sieht es. Deshalb muss es für das 21. Jahrhundert eine Bedeutung bekommen. Das ist meine Leidenschaft”, berichtete sie weiterhin.

Naomi Campbell eröffnete und beendete die Modenschau. Für den verstorbenen Bruder der Designerin, Gianni Versace, galt die Schöne immer als Ikone und aus diesem Grund wollte sie Donatella Versace in der Show haben. “Ich habe das Gefühl, dass heute ein ganz besonderer Moment für Versace ist. Naomi ist eine Kämpferin. Sie zögert nicht, ihre Macht zu zeigen und sie zu nutzen. Und sie fürchtet keine Risiken. Deshalb ist sie eine wahre Versace-Frau”, schwärmte Donatella Versace von Naomi Campbell. © Cover Media

Danke: fashion-magazin.de