Best of Basics

Push-up, Neckholder oder trägerlos? Ein Thema, das vor allem Frauen täglich begleitet, ist die richtige Unterwäsche. Abhilfe schaffen die neuen Basic-Teile der großen Wäschehäuser: Durch ihre innovativen, verbesserten Formen und Materialien sind sie ein Must-have. Wir zeigen wie die bekannten Ober- und Unterteile richtig kombiniert werden und verraten weitere Tipps.

„Mmh…welchen BH trage ich bloß unter diesem Kleid?” – Diese Frage kommt nicht nur Ihnen bekannt vor. Bei all den Ausschnitten, von tief bis schulterfrei, hat Frau oft die Qual der Wahl. Dabei gibt es für jeden Look den perfekten BH.

Ein versteckter Push-up-BH zaubert wie von Zauberhand ein besonders schönes Dekolleté. 

Die richtige Auswahl beginnt dabei schon beim Kauf. Wichtig dabei: Jeden BH probieren! Um ganz sicher zu gehen, kann die Brust ausgemessen werden. Mit einem Maßband wird zuerst die Unterbrust-, dann die Oberbrustweite ermittelt. Die Unterbrustweite gibt die „Hauptgröße” des BHs an – also etwa 70, 75, 80 etc. Aus der Differenz der Ober- minus der Unterbrustweite ergibt sich der passende Cup.

Gut versteckt unter den Trägern von Top oder Kleid und dennoch einen festen Halt bietet der Neckholder-BH. 

Nach der Größe stellt sich die Frage nach der richtigen Form. Hier kommen die drei Basics ins Spiel: tiefer Ausschnitt, Neckholder oder trägerlos. „Gut versteckt” heißt es bei tiefen Einblicken. Der BH sollte nie zum Vorschein kommen! Ideal sind BHs mit halben Cups, die Brustwarzen knapp bedecken und die Brust dennoch in eine wunderschöne, natürliche Form bringen. Versteckte Push-up-BHs sind das It-Basic Nummer 1.

BH-Basic 1, 2 oder 3?

Als 2.Basic gilt der Neckholder. Diese BH-Form eignet sich besonders für Kleider oder Tops, deren Träger sich um den Hals legen und an Schultern schmal geschnitten sind. Auch für Frauen mit großen Brüsten ist der Neckholder-BH bei solch einem Outfit perfekt, da er beim Tragen einen besseren Halt als ein trägerloser BH gibt.

Damit Ihre Schultern noch viel schöner zur Geltung kommen, verschwinden die Träger beim Bandeau-BH gänzlich.

Unter einem trägerlosen Kleid oder Oberteil, einen BH mit Trägern zu tragen, ist ein absolutes No-Go. Dennoch müssen Frauen auf keinen bequemen BH verzichten. Die Basic-Lösung Nummer 3 heißt: Bandeau. Mit diesen trägerlosen und trotzdem gut sitzenden BH-Modellen fühlen Sie sich auch beim romantischen Dinner oder Konzertabend im Cocktailkleid rundum wohl.

Formsache: Zum perfekten Basic für die Brust gehören „unsichtbare” Höschen in allen Formen und Farben. © Alle Artikel gesehen bei palmers.at

Wenn obenrum alles sitzt, kann die richtige Höschen-Begleitung gewählt werden. Ein perfektes Basic für untenrum sind „unsichtbare” Unterteile. Die besonders feinen Strings oder Panties zeichnen sich durch ihre hauchzarten Materialien und beinahe nahtlose Verarbeitung aus. So schneiden die Unterteile nicht ein und sind auch unter enger Kleidung nicht zu sehen. Mit diesen Basics kann Wäsche-technisch nichts mehr schief gehen!